Korsika 2015

25 Jahre TSV 1990 Reischenhart – eine Jubiläumstour

Eine Jubiläumsfeier der besonderen Art: mit einem grossen Bus und 3 Transportfahrzeugen fuhren 59 Mitglieder und 54 Bikes nach Korsika. Startpunkt war Reischenhart und unser Ziel war der Campingplatz “Arinella Bianca” in Ghisonaccia auf Korsika.

Am Samstag nach der Ankunft war die Welt noch in Ordnung, aber in der Nacht gab es ein sehr heftiges Gewitter und am Morgen gab es dann eine böse Überraschung, der halbe Campingplatz stand unter Wasser.

Auch wenn der Platz immer noch unter Wasser stand, wir waren ja zum Biken hier und schon ging es los zur ersten Radtour. Die einen wollten zum baden und die anderen mehr. Es ging hoch durch die Schlucht “Defilé l’Inzecca” und der Badeplatz war erreicht. Wir fuhren aber weiter nach Ghisoni und dann Richtung Col de Verde, bogen aber vorher ab auf die Strasse zur Skistation. Ingesamt war es eine lange, aber schöne Tour mit 104 Km und ca. 1800 Höhenmetern.

Ein Ausflug nach Bonifacio gehört schon fast zum Pflichtprogramm einer Korsikareise. Wir entschieden uns gleich mal für eine Bootsfahrt um vor allem diese Stadt, welche auf einem Felsen hoch über dem Meer thront, von der Seeseite aus zu sehen. Es war zwar ein ganz netter Wellengang und es hat uns gehörig durchgeschaukelt, aber es war sehr schön und beeindruckend. Nach der Bootsfahrt sind wir noch zur Zitadelle  raufmarschiert, aber die Sonne brannte mit aller Kraft herunter, wir hatten über 30 Grad und da war das Interesse weiteres zu erkunden nicht mehr besonders gross.

Die nächste MTB-Etappe führte uns nach Chisa, einem Dorf in den Bergen. Viele kommen hierher weil es da einen sehr bekannten Klettersteig gibt (mehr Inormationen). Ausgangspunkt war wieder Ghisonaccia und wir fuhren auf Nebenstrassen bis Travo wo dann der Aufstieg auf einer Teerstrasse mit ganz wenig Verkehr begann. Nichts aufregendes, aber doch 72 Km und ca. 900 Höhenmeter.

Es wurden ja täglich teilweise auch mehrere Touren angeboten, aber man kann nicht überall dabei sein. Ein Highlight unseres “Vereinsausfluges” war dann die gemeinsame Auffahrt nach Prunelli. Wir sorgten schon für Aufsehen als dann an die 50 Biker in einer langen Schlange, die meisten im Vereinsdress, durch Ghisonaccia und weitere Dörfer rollten. Wir hatten sogar noch einen Kameramann auf dem Motorrad mit dabei, also schon fast wie bei der Tour de France.

prunelli

Ein Gruppenfoto zum Abschluss dieser Vereinstour.

 

Bei der letzten Tour fuhren wir mit dem Bus nach Corte um von hier aus durch die “Gorges de la Restonica” bis zum Talschluss zu fahren. Am Ende des Restonica-Tals findet sich auf 1370 m die Bergerie de Grotelle. Von hier aus kann man noch zu 2 Zielen weiterwandern, die innerhalb von einer bzw. zwei Stunden erreichbar sind, die beiden Seen Lac de Capitello und Lac de Melo. Oberhalb des Restonica-Tals liegt nach 1000 m Aufstieg der Oriente-See.

Unser Urlaub auf Korsika geht zu Ende. Den letzten Tag noch am Meer geniessen und dann heisst es Abfahrt nach Bastia auf die Fähre und nach Hause. Es waren schöne Tage mit vielen neuen Eindrücken und wir werden bestimmt wieder hierher kommen.