Der heutige Tag war dem Disneyland in Anaheim gewidmet. Vom Stellplatz aus zu Fuss in 15 Minuten zu erreichen, dann etwas Schlange stehen für den Security Check, 2 Eintrittskarten kaufen für 198 Dollar und schon waren wir drin, zusammen mit einer Unmenge von Menschen. Es ist schon unglaublich was die Amerikaner alles auf die Beine stellen in so einem riesigen Vergnügungspark. Wenn man da alles mitmachen möchte bräuchte man sehr viel Zeit und mindestens 2 Tage. Allein bei der Big Mountain Railroad sind wir ca. 40 Minuten angestanden, aber es hat sich gelohnt denn diese Achterbahn war ein ganz schöner Höllenritt.
Dann sind wir auch noch mit einem Mississippi Dampfer, der Mark Twain eine Runde um eine Insel gefahren und um 18 Uhr gab es dann eine grosse Parade, das PIXARFEST. Da sah man dann alle bekannten Figuren aus den Disneyfilmen auf der Strasse rumtanzen.







Im übrigen, heute Abend gab es gleich 2 mal ein Feuerwerk !!
Nachdem wir ja hier einiges anschauen wollen haben wir uns schlau gemacht und schnell mitbekommen dass man hier mit den Öffentlichen nicht weit kommt weil sehr umständlich und extrem Zeitaufwändig. Also haben wir uns kurz entschlossen ein Auto gemietet, einen schönen schicken roten und doch recht preiswert. Auf alle Fälle ist man unabhängig, aber Zeit braucht man trotzdem. Und wieviel das könnt ihr hier lesen:
Los Angeles ist einfach nur riesig gross. Wir sind mit dem Womo in Anaheim und sind dann zuerst zum Venice Beach und noch weiter nach Santa Monica gefahren. Insgesamt, hin und zurück etwas über 5 Stunden Fahrzeit und ca. 160 Km . Dabei sind wir aber nur durch die Stadt gefahren und nicht durch die Pampa. Es ist alles nur der Wahnsinn. Man könnte noch viel mehr schreiben über Land und Leute, aber davon vielleicht später mal mehr.

Unser “Fuhrpark” auf dem Stellplatz.
Venice Beach gehört zu den Hot Spots von LA und hier ist die Hölle los, von der Freiluft Muckibude bis zu den Skatern und vielen schrägen Vögeln, hier ist alles vertreten.
Wer ausgefallene Kleidung braucht, hier gibt es sie !!!
Und weiter geht es nach Santa Monica wo auch mal die Route 66 geendet hat.
Witzbolde sind die Amis schon, man kaufe sich 2 Masken und inszeniere ein Treffen mit Kim Il Jong und Donald Trump und schon geht die Post ab und die Leute lassen sich mit den 2 Typen fotografieren und die kassieren auch noch Geld dafür.